Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Bundestreffen

Warum ist das Bundestreffen ausschließlich offen für Schwarze Menschen?
Safe Space: Die ISD ist ein gemeinnütziges Verein und zielt darauf, die deutsche Gesellschaft zum Wohle für allen zu verändern. Der Großteil der von uns organisierten Veranstaltungen und Events (zum Beispiel Black History Month, Homestory Deutschland Ausstellungen und Rahmenprogramm, Soli-Veranstaltungen usw) sind allen offen. Durch das Bundestreffen schaffen wir für knapp vier Tage im Jahr gemeinsam einen Raum, in dem wir uns gegenseitig stärken können, uns wohl fühlen und Spaß haben! Solche Räume erlauben ein ganz anderes Gefühl von Selbstverständlichkeit und bieten Platz für neue Perspektiven. Für viele ist dies die einzige Chance aus der Isolation rauszukommen. Man ist nicht mehr der_die einzige Schwarze im weißen Umfeld, und wird deswegen nicht exotisiert oder gar diskriminiert. Gleichzeitig gilt es, während des Bundestreffens für die Unterschiede zwischen uns und die damit verbundenen unterschiedlichen Privilegien, die wir haben, sensibel zu sein.
Zugrundeliegende Grundwerte und Verhaltensregeln für das Bundestreffen hier zum Download (.pdf).

Wieviel Plätze stehen zur Verfügung?
In Helmarshausen gibt es rund 170 Betten. Wir sind bemüht weitere Matratzen bereit zu halten, falls die Zahl der Betten nicht ausreicht.

Wenn mehr Anmeldungen eingehen als Betten zur Verfügung stehen, nach welchen 
Kriterien wird dann entschieden?
Leider melden sich immer noch nicht alle Teilnehmer_innen rechtzeitig an. Deshalb gilt folgendes: 
Zuerst werden die Betten an die Leute vergeben, die sich angemeldet haben und 
die bis Anreiseschluss (22:00 Uhr) eintreffen. 
Alle weiteren können zumindest mit einer Matratze in einem Seminarraum rechnen.

Wie läuft die Anmeldung?
Wenn ihr keine Einladung erhalten habt, dann meldet Euch bitte online mit vollständig ausgefülltem Formular an.

Muss wer am Samstag – Nachmittag kommt auch Donnerstag und Freitag, wo er/sie 
nicht anwesend war zahlen?
Ja. Wir müssen alle Betten und Essen bzw. das Haus vom 06.8.-09.8. bezahlen. 
Die Teilnahmegebühr ist keine konkrete Gegenleistung für eine Leistung, wie bei einer kommerziellen Veranstaltung. Es handelt sich um einen solidarischen 
Beitrag, der es möglich macht, das Bundestreffen stattfinden zu lassen. 
Dieser Beitrag ist auf das Notwendigste bemessen um allen die Teilnahme an diesem einzigartigen, selbstbestimmten Treffen zu ermöglichen. .

Kleingedrucktes: die Stornobedingungen: Zwei Wochen vor der Veranstaltung: Stornogebühr 50,00 %. Storno ab Veranstaltungsbeginn 100,00 % (!) der Teilnahmegebühren.

Warum kostet das Bundestreffen, was es kostet?
Immer wieder werden wir gefragt, warum die Teilnahme an Bundestreffen so teuer ist bzw. Einzelne fragen, ob sie weniger oder gar kostenlos teilnehmen können. Die ehrliche Antwort ist: Wir machen (fast) immer Verlust. Die Kosten werden dann vom Verein getragen.

Sagt bitte dennoch Bescheid, wenn ihr finanzielle Unterstützung benötigt!

Wofür wird das Geld ausgegeben?*
Jugendherberge (Miete & Verpflegung): € 12.500
Einladungen (Porto, Kopien usw.): € 460
Tonanlage (Party mit Live Musik): € 190
Spielmaterial (Kinderbetreuung): € 120
Solidarische Kostenübernahme: € 400
Gesamt: € 13.670
*Zahlen können variieren

Darum: Bitte rechtzeitig buchen und bezahlen!

Ich habe (gerade) nicht genug Geld, um das Bundestreffen zu bezahlen. Gibt es da irgendwelche Möglichkeiten?:

Ja! Siehe hier.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle herzlich bei den Community-Mitgliedern, die zum Teil jedes Jahr mehr als das Minimum bezahlen, um zu ermöglichen, dass Individuen & Familien mit weniger finanziellen Mitteln am Bundestreffen teilnehmen können.