Das Schwarze Kulturfestival Hamburg sagt Danke!

In nur sechs Tagen wird unser Festival beginnen. Schon jetzt sind wir unheimlich stolz auf das, was in kurzer Zeit an Unterstützung auf die Beine gestellt wurde.

Danke an Dalia, Naomi, Nesta, Shinga, der leider jetzt außer Landes ist (wir denken an dich!), Sidney, Tamika, Tebbi, Tsepo (!!), Vincent und Jasmine – dafür, dass ihr das Team bildet, welches das Festival aus der Taufe gehoben hat. Danke für eure Geduld, die nächtlichen Mailwechsel, schier endlose Energien- und Ideenflüsse, stundenlanges Diskutieren und Ändern, euren Mut und euer Engagement.

 

Danke an Sharon und Nzitu, die die ersten waren, die ihre Teilnahme zugesagt haben und an uns geglaubt haben.

Danke an Senfo, der uns einen Vortrag und Workshop stiftet, no questions asked.

Thank you, Cynthia Butare, for coming all the way from London to show us your film and being excited about it!

Danke an MaSeHo, Samila und Tinapu, dass ihr euer neues Programm im Rahmen des Festivals vorstellen mögt! Wir freuen uns!

Danke an Sigi, dass du uns die DGS-Dolmetschung spendest und ohne zu zögern sofort dabei warst!

Thank you, Lampedusa in Hamburg, for standing with us, beside us and for us. Thank you for your support and your courage!

Danke an Azadeh, Daniele -frisch aus Martinique, gleich auf der Konferenz!- Julia, Sandrine und Sharon, dass ihr voller Elan und Engagement uns mit der Konferenz beglückt!

Vielen Dank an die AG „Unser Herz schlägt auf Lampedusa“, dass wir die Aufführungsrechte für die Lesung mit so viel Freude

Danke auch an Hannah, Jeremiah und Julius, die den wunderbaren Rheinland-Abend gestalten und -egal wie!- unbedingt uns unstützen wollten.

und Binta, Celine Love, Daniel Abozen, Mimi und Lukulule dafür, dass ihr uns mit musikalischen Auftritten beehrt.

 

Danke an Yesim und Ray, dass ihr uns eure Räume und eure Begeisterung geschenkt habt!

Danke an die Werkstatt 3, besonders an Swenja, für Rettung in der Not, Geduld und eure Räume!

Last, but not least:
Vielen herzlichen Dank an alle, die uns durch Spenden unterstützt haben!
Die Stiftung :do, die extra-engagiert uns die erste Finanzspritze zusagte,

Fiona, die trotz Entfernung teilhaben wollte,

die Eberhard-Schultz-Stiftung für soziale Menschenrechte, die uns trotz und wegen unterstützt und außerdem eine Sonder-Sitzung für uns einberufen hat,

der Soli-Fond der Linken, die uns schnellstmöglich über die Spende informierten,

die Schanzenbuchhandlung, Christiane Schneider (danke auch für das Engagement!), Collja und Alisha, die anonymen Spender_innen, die Pay-Pal-Spender_innen (deren Namen ich gerade leider nicht kenne) und

die VHH PVG, die uns durch Werbemaßnahmen unterstützen. Augen auf in den Hamburger Bussen!

 

Besonderer Dank gilt Simone für Kommunikationshilfen par excellence, Unterstützungen zu (un-)möglichen Uhrzeiten, die Freigabe ihrer Zimmer für Übernachtungsgäste, Geduld, Geduld und noch mehr Geduld.

 

Und ein ganz großes Dankeschön an alle, die unsere Veranstaltungen über ihre Verteiler verbreiten, ihr Kommen zusagen, sich freuen, postive Kommentare hinterlassen, Freund_innen einladen, das Centro Sociale, an Joke für Kontakte und guten Willen, an Louisa für Interesse, Kontakte und Unterstützung, an Kurt, Christian Schneider, hANNI und alle, die willens sind und waren, auch nur in Erwägung zu ziehen, uns zu unterstützen. Ihr erfreut unsere Herzen.

 

Wir freuen uns über, auf und dank euch allen!

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.