[wpedon id=16927]

Media

VOR „MÖLLNER REDE“: MORDDROHUNGEN GEGEN KABARETTISTIN İDIL BAYDAR

Kabarettistin İdil Baydar erhält Morddrohungen vor geplantem Auftritt in Frankfurt am Main. "Möllner Rede im Exil" am 17. November im Historischen Museum gedenkt der Opfer des rassistischen Brandanschlags von Mölln 1992. Am 17. November findet im Historischen Museum...

Wir gedenken Theodor Wonja Michael

Lieber Theo und Familie, liebe Schwestern* und Brüder*, politische Gefährt*innen,Mit dem Tode eines Menschen verliert man vieles, aber niemals die mit ihm verbrachte Zeit.Theodor Wonja Michael ist von uns gegangen. „Lebhaft für ein Leben, das wir weitertragen werden“,...

Death in Custody. Aufklärung der Todesumstände in Gewahrsamssituationen jetzt!

Aufruf und Einladung zum Kampagnen-Start am 27. September 2019 Liebe Communities, liebe Gesellschaft, wir, ein antirassistisches Bündnis aus Berlin (u.a. ISD, ReachOut, EOTO, KOP, we are born free), starten anlässlich des Black-Lives- Matter-Month die Kampagne "Death...

Stellungnahme der Initiative Schwarze Menschen in Deutschland zum Kampagnenstart „Death in Custody“

 Am 25.9.2019 wurde die Kampagne "Death in Custody" mit einer Pressekonferenz bekannt gegeben. Die ISD war mit der Vorstandsfrau Bafta Sarbo vertreten und stand der Presse mit Biblap Basu für Fragen zur Verfügung. Anlässlich des Kampagnenstart hat die ISD folgende...

Falschaussagen und Abwehrhaltung – Zur Kritik von Polizeiverbänden am Landesantidiskriminierungsgesetz (LADG)

Pressemitteilung. Berlin, 30.08.2019 Einige Polizeiverbände haben zur ersten Lesung des Entwurfs zu einem Landesantidiskriminierungsgesetz Kritik geäußert. Diese Kritik erachten wir als ungerechtfertigt und gefährlich. Fehlerhafte Aussagen müssen unbedingt korrigiert...

Tod von Rita Awour Ojunge gehört dringend aufgeklärt

Gemeinsame Presseerklärung der Neuen Deutschen Organisationen - NDO Geflüchtete Frauen sind besonderer Gefahr ausgesetzt. Umso wichtiger ist es, dass Polizei und Behörden sie schützen und bei Alarmrufen sofort reagieren.  Rita Awour Ojunge kam 2012 aus Kenia nach...

SPD-Initiative zur Aufarbeitung des Kolonialismus greift zu kurz

Presseerklärung SPD-Initiative zur Aufarbeitung des Kolonialismus greift zu kurz In einem „Positionspapier“ fordert die SPD-Fraktion ein bundesweites „Aufarbeitungskonzept“ zur Kolonialgeschichte. Ihre Initiative ist jedoch nicht konsequent, verbindlich und umfassend...

Gleichzeitige Umbenennung der Lüderitzstraßen in Windhoek und Berlin?

Bündnis "Völkermord verjährt nicht!"Pressemitteilung 04.06.2019 Wie namibische Zeitungen berichten, hat der Stadtrat von Windhoek die Umbenennung von elf Straßen beschlossen. Darunter befindet sich auch die bereits während der deutschen Kolonialherrschaft...