NEUN JAHRE SPÄTER …

Der rassistische Staatsmord durch Brechmitteleinsatz an ACHIDI John Öffentliche Gedenkveranstaltung mit Spendenaktionzum 9. Jahrestag der Ermordung von Bruder ACHIDI Samstag, 18. Dezember 2010, 16:00 Uhr Gängeviertel „Fabrik“, Valentinskamp 34a, D-20355 Hamburg Haltestelle: U2 „Gänsemarkt“ Am 9. Dezember 2001 wurde ACHIDI John (19) während einer Zwangsverabreichung von Brechmitteln von Polizisten und einer Ärztin und Uni-Professorin getötet. Alle Bemühungen der Black Community, der Familie der Ermordeten, sowie antirassistischer Gruppen die Wahrheit über die Umstände dieses Mordes zu erfahren, die verantwortlichen Polizeibeamten und die Uni-Professorin vor Gericht zur Rechenschaft zu ziehen, und Gerechtigkeit und Reparationen für den getöteten Achidi und seine Familie zu bekommen, sind bis jetzt von der hamburgischen Behörde und Justiz ignoriert bzw. zurückgewiesen worden. ReferentInnen, KünstlerInnen und andere Mitwirkende:

  • Mouctar BAH, Vorsitzende der Oury Jalloh Initiative in Dessau u. Berlin
  • Sylvie NGESADILA LUAWADIO, Schwester von Dominique KOUMADIO (am 14. April 2006 in Dortmund durch Polizisten erchossen)
  • Valérie BRUNNER, Freundin der Familie KOUMADIO
  • Gabriele HEINECKE, Anwältin der Familie Achidis

KünstlerInnen, u.a.:Schwester Latoya MANLY-SPAIN; Rising Thoughts (Schwester Mbala ANABA /Schwester Akosua ELISHA); Schwester Carmen „Carmolina“ DALOMBA; Bruder Short LORD; Bruder Mestre Paulo SIQUEIRA

staatsmord-achidi_9years-later_gedenken-und-spendenaktion.pdf