Im Gedenken an May Ayim

Diesen Montag, den 9. August 2021, war der 25. Todestag unserer Schwester May Ayim.

Wir trauern um eine der Mitgründerinnen von ISD und ADEFRA, bleiben weiter sprachlos und entsetzt über ihren Freitod. Und doch, May blieb immer bei uns. Ihre Worte inspirieren ihre Mitstreiter:innen aus den 80er Jahren ebenso wie jüngere Menschen, die erst später – über ihre Werke – mit ihr Bekanntschaft schlossen.

May wird zitiert in wissenschaftlichen, künstlerischen, literarischen Arbeiten. Wir freuen uns über dieses aktuelle May-Porträt von Aya-Charlotte Armah (, das die vertrauten Gedichtzeilen: „und ich werde noch einen Schritt weiter gehen … wo unsere Freiheit beginnt“ zitiert.

Zu ihrem Gedächtnis sind zwei neue Publikationen erschienen und der Gedichtband von May Ayim wurde neu aufgelegt. May Ayim. Radikale Dichterin, sanfte Rebellin. Hg. von Hügel-Marshall/Prasad/Schultz, Münster: Unrast VerlagSisters and Souls 2, hg. von N. Kelly. Orlanda Verlagblues in schwarz weiss & nachtgesang. May Ayim. Mit einem aktuellen Vorwort von Olumide Popoola, Münster: Unrast Verlag

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *