Pressemitteilung: Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. (ISD) gibt Forderungskatalog vor Europawahlen heraus

Die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. (ISD) gibt mit dem European Network for People of African Descent & Black Europeans einen Forderungskatalog vor den Europawahlen im Mai 2014 heraus.

Der Forderungskatalog steht auf der Webseite der ISD zum Download bereit

Vom 13. Februar 2014 - 16. Februar hat die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. in Kooperation mit dem European Network against Racism (ENAR) in Berlin das European Network Meeting for People of African Descent ausgerichtet. Mehr als 15 Schwarze Interessenvertretungen aus Europa haben gemeinsam über 3 Tage einen Forderungskatalog für die Europawahlen im Mai 2014 erarbeitet. Der Katalog ist nun fertig und steht auf der ISD Webseite zum Download bereit.

Der Forderungskatalog bietet eine Option für ein selbstermächtigtes Handeln von Schwarzen Menschen in Europa und ermöglicht die verschiedenen Lebensrealitäten europaweit sichtbar zu machen. Interessierte und Schwarze Communities werden aufgefordert den Katalog als Referenzpunkt zu nutzen und aktiv auf Kandidat_innen für die Europawahlen zu zugehen. Somit soll die kollektive Dimension von Schwarzen Realitäten an individuelle Erfahrungen gekoppelt werden. Das Verfassen des Katalogs hat gezeigt, dass Rassismus in Europa meist sehr ähnliche Ausformungen annimmt.

Auf der Grundlage des Forderungskatalogs entstehen derzeit Wahlprüfsteine, die an die Parteien im Europäischen Parlament geschickt werden. Die Antworten können als Kompass für die Wahl des jeweiligen Kandidat_in genutzt werden und dienen auch im Nachgang als geeignetes Benchmarking-Tool für die nächste Legislaturperiode.

 

Ansprechpartner_in:
ISD Bund Vorstand: isdbund.vorstand@isd-bund.org
Jamie Schearer: jamieschearer@isd-bund.org